Fullhouse

Autismus bedeutet für mich, dass fast alles anders als beim Durchschnitt funktioniert.

Das Tempo bei der Entwicklung der Sprache ist ein anderes und muss man überhaupt mit allen reden?

Je nach Thema kann ganz viel erzählt werden und dann fallen einem die einfachsten Wörter nicht mehr ein. Mal wird normal laut gesprochen und mal nur geflüstert.

Das Verstehen ist auch so eine Sache. Hören funktioniert mehr als gut, aber was meint der andere mit seinen Worten? Dann reden so viele durcheinander – wem soll ich zuhören?

Und da hinten bellt ein Hund, das klingt sehr interessant. Ach, ich sollte ja meinem Gegenüber zuhören…

Kommunikation insgesamt ist so eine Sache: Warum muss ich mit anderen Menschen über meine Gefühle reden? Das geht die nichts an. Auch nicht meine Meinung. Oder andersherum: Ich hatte doch gesagt das ich das nicht kann, warum wird es ignoriert?

Manches was ich gelernt habe, verlerne ich wieder. Warum, weiß ich nicht.

Anderes merke ich mir dafür ein Leben lang und vergesse es garantiert nicht!